Dienstag, 4. Juli 2017

3 Schachteln


Für drei Themen von Susannes a streichholzschachtel a week sind diese Woche Schachteln entstanden.

"Du und ich"



Auf der Forderseite befindet sich eine "Formel" die ich mir schon vor Jahren mal für eine Hochzeitstagüberraschung für Herrn Zucker ausgedacht habe. Jetzt natürlich zu 3 L verändert.
Im Inneren ist dann ein Foto von unseren 3 L. Die zwei schönen großen Rüben und der kleine Rübenprinz.

"Schach"



Von Schach verstehe ich gar nichts, deshalb ist auf meiner Schachtel die Figur, die ich als Kind besonders mochte. Der Springer ist auch für Kinder begreifbar, weil er nicht nur eine abstrakte Figur aus aneinander liegenden Kugeln und Ringen ist, sondern ein Pferd. Ich habe oft mit den Figuren einer unvollständigen Spielesammlung bei meiner Oma gespielt und die Pferdchen waren meine Lieblinge.
 Innen ist ein Ausschnitt eines gezeichneten Schachbretts. Springer und Brett sind mit Tusche gezeichnet. Die Seiten der Schachtel habe ich mit Korktape beklebt.

"Wasserflecken"




In meiner Vorstellung sind Wasserflecken blau. Ist natürlich eigentlich Quatsch, wenn man das Wasser aber vorher mit Tinte einfärbt, passt es aber doch. Um schönes Wasserfleckenpapier zum Beziehen der Schachtel zu haben, habe ich festes Zeichenpapier sich mit verdünnter Tinte am Rand vollsaugen lassen und es mit weniger verdünnter Tinte betröpfelt. Für das Innere der Schachtel ist mir nicht so recht etwas eingefallen, deshalb steht hier nur "Wasser" in verschiedenen Sprachen. 

Mit diesen Schachteln habe ich inzwischen ganz hübsch aufgeholt. Mir fehlen jetzt nur noch Pflaumenkuchen (14), Mach mal Pause (18) und Balance (25). Mit Woche 26 haben wir schon die Hälfte des Jahresprojektes geschafft. Unglaublich wie die Zeit rast.


Auch verlinkt beim Creadienstag


 

Freitag, 30. Juni 2017

21 Salutschüsse



Der Rübenprinz ist da! Seit letzter Wochen gibt es fünf am Rübenacker.


Alles ist gut gegangen, jetzt erholen wir uns erst mal.

Freitag, 16. Juni 2017

Freitags am Rübenacker


Im Garten blühen gerade prächtig die Rosen. Eine Zweig der etwas ungünstig herumbaumelte habe ich ins Haus geholt. Zusammen mit den schwarzen Tierchen von IKEA verschönen sie jetzt die Treppe und duften auch noch wunderbar.


Verlinkt bei Hollunderblütchen

Für Susannes a streichholzschachtel a week habe ich eine weitere Schachtel nachgebastelt. Diesmal zum Thema

London


Die Schachtel ist einfach mit einem Stoff bezogen, der mit einer Karte von London bedruckt ist.


Im inneren befindet sich ein Stück von einem anderen London-Stoff. Hier habe ich ein typisches schwarzes Taxi ausgeschnitten.

Für die Fotos habe ich mein allerliebstes Souvenir aller Zeiten herausgeholt. Eine kleine Version der Londoner Straßenschilder. Ich habe es vor mehr als 20 Jahren im Sherlock Holmes Museum (221b Backer Street) gekauft. Es war damals recht teuer, aber da ich mich noch heute daran freue hat sich die Ausgabe gelohnt.





  Zum Thema London könnte man nun noch vieles schreiben, gerade in diesen Tagen, aber dafür habe ich einfach zuviel anderes im Kopf.

Außerdem hab ich zum Utensilo vom Dienstag noch ein Miniutensilo genäht. Als kleines Kind hätte die kleine Rübe gesagt, das seien Mama-Baby-Utensilos.


Hier passiert insgesamt nur sehr wenig. Wir warten weiterhin auf den Minirübenprinz. Aber das wird nächste Woche ein Ende haben, denn wenn er nicht von selbst kommt, wird er ausquatiert, weil er langsam zu groß wird.

Morgen verlinke ich meinen Post noch bei Andreas Samstagsplausch.